Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informatielles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen
   Friedrich Press
   Historie
   vielerlei Bilder
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 23. Sept. 2018       

Mini-Logo St. JohannisMini-Logo Petri-Nikolai

Aktuelles
… heute, gestern, vorgestern …
 

Dies ist eine kleine, feine Auswahl aus den Veranstaltungen, Konzerten, Gottesdiensten und anderen Punkten im Gemeindeleben der Schwesterkirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis der letzten Tage und Wochen. Ausdrücklich nur eine Auswahl, weil nicht immer und überall ein Fotoapparat dabei ist. Im Laufe der Zeit werden die Eintragungen auf die Seite „Rückblickendes“ geschoben und sind dort weiterhin einsehbar. Fast alle Bilder können durch Draufklicken vergrößert werden.

Zeitlose Informationen wie beispielsweise zur Einladung zur Konfirmation Einladung zur Konfirmation, zur Logo Verlässlich geöffnete Kirche Offenen Petrikirche, zur Petriturm Petriturmbesteigung, zum Jakobsweg Sächsischen Jakobsweg, zu Kirchennachrichten Gottesdienstordnung Begrüßungsblätter verschiedenen Dokumenten und vielem mehr sind auf diesen Seiten unter dem Menüpunkt Link Informatielles zu finden!

Holger Forberg Alle Texte und Fotos  – sofern keine andere Quelle angegeben ist – stammen aus der Tastatur bzw. dem Fotoapparat von Holger Forberg (siehe Impressum), sie müssen nicht zwangsläufig mit der Meinung jedes einzelnen Mitglieds des Kirchenvorstandes und der Gemeinde übereinstimmen.

Freitag, 07.09.2018, bis Sonntag, 28.10.2018
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern     Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Ausstellung mit Kupferstichen von Baldwin Zettl
Die Ausstellung lädt im Rahmen der Offenen Petrikirche zur Betrachtung ein.

 

Samstag, 22.09.2018
Logo Ort Johannes und Anett  tagsüber in den Höhen und höchsten Höhen des Erzgebirges:
Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Beispielhaft für die rege Hauskreisarbeit hier ein Kurzbericht über das von den fürsorglichen Mitarbeitern des Erlebnis-Spezial-Reisebüros für Hauskreis-Abenteuer-Wanderungen „Johannett“ organisierte körperertüchtigende Hauskreis-Wander-Ereignis der Wandergruppe „Biene“, personell und ideell übereinstimmend mit dem Hauskreis Teichmann unter der Leitung des Besten aller Hauskreisväter des Hauskreises Teichmann, Jürgen Teichmann:

Die guten Nachrichten:
• Es wurde das Geeignetste aller Wanderwetter organisiert, weder zu heiß (ein Tag vorher) noch zu nass (ein Tag danach) – Danke!
• Vorbereitende Hinweise nebst Orte der Labung (Picknick, Vorwerk, Grillabend) waren perfekt organisiert.
Die schlechten Nachrichten:
• Wir wanderten den Rundweg in die falsche Richtung, denn unser Weg führte gefühlt unablässig bergauf. Darin versteckt war die gute Nachricht: Wir konnten uns nicht verlaufen, denn bei jeder Weggabelung war der bergaufführende Weg der richtige Weg.
• Der korrekte Glockenwanderweg hatte eine Länge von 22 Kilometern und nicht, wie im Hauskreisreiseprospekt vorsätzlich und wahrheitswidrig angegeben, 12 Kilometern. Aber wir kannten Abkürzungen!
• Die genannte Wanderweglänge war eine gedacht ebene Längenangabe. Unter Einbeziehung aller Höhenauf- und abwege war die Gesamtlänge mindestens 100 Kilometern. Oder mehr!

Jedoch: Wir ließen uns nicht schrecken. Zum Stolz des vorgenannten Reisebüros erklommen wir voller Energie und Tatendran jegliche Steigung …

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Kurz nach dem Wanderungsbeginn in Deutschneudorf besuchten wir die 1734/36 erbaute Kirche in diesem Ort. Sehr informativ und kurzweilig sprach Pfarrer Michael Harzer über die Kirche und Gemeinde, erzählte Anekdoten, ließ die Orgel und die Glocken erklingen und gab auch eine Einführung in die Entstehungsgeschichte des Glockenwanderweges.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Und dann wurde gewandert, viel bergauf und wenig bergab, vorbei an kleinen, stillen Glocken und an großen, lauten Glocken.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Schlenkerbiene Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Die „Kapelle am Weg“– ein beeindruckender Ort der Besinnung und Labung. Die Mannigfaltigkeit der mitgebrachten Köstlichkeiten war unüberschaubar, sie wurden gern zum Zwecke der Energiegewinnung genutzt und waren somit am Ende der Rast deutlich dezimiert: Die Rucksäcke wurden leichter, die Wanderer schwerer.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Mit vielen Blicken ins Böhmische konnte nun weitergewandert und -geläutet werden. Vorbei an Blümelein, Schlangen, schönen Häusern und romantischen Ruinen ging es bergauf und bergauf und manchmal auch bergab, bis wir nach etwa 25672 Käferschritten glücklich und leicht erschöpft den Ort des Wanderungsbeginns erreichten.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
In Sayda steht ein „Kleines Vorwerk“, welches uns Labung bei Kaffee und Torte und Eis und Sülze bescherte.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Zu einem Wandertag gehört ein Wanderabend, und zu einem Wanderabend gehören hochwertige, energiezuführende Mahlzeiten. Sehr geeignet ist für deren Zubereitung ein Grill. Johannes bediente diesen mit einer besonderen Luftfächelmethode, und mit Hilfe der Jungsgruppe – die Mädchengruppe war derweil informativ im Garten beschäftigt – konnte unter Zuhilfenahme von Gesprächsthemen wie beispielsweise Markise, Bahndamm, Wurstfärbungsmöglichkeiten und dergleichen das verschiedene Grillgut verzehrfertig bereitet werden.
Da einige wenige Wanderer behaupteten, dass es zum Essen im Freien zu kalt wäre, wurde ein überdachter, gemütlicher Ort der Speisung genutzt und dabei unter Erweiterung der Gesprächsthemen wie „Überschlag beim Trampolinspringen“ der Abend erfolgreich fortgesetzt.

Bild: Hauskreiswanderung – Klick zum Vergrößern
Hier anerkennungsheischend und voller Demut das Höhenprofil unserer Wegstrecke.

Das Reisebüro „Johannett“ übertraf in gewohnter, traditioneller Weise in allen Belangen (Wandervorbereitung, Wanderwetter, Wanderwege, Wanderglocken, Wanderberge, Wandergesprächsthemen) alle Erwartungen. Dank ihnen war es für alle Mitwanderer ein erschöpfender und erlebnisreicher Tag.
Vielen Dank!


Mittwoch, 19.09.2018
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Peter Kleinert – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Peter Kleinert (Frauenstein).


Dienstag, 18.09.2018
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 16.09.2018 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Prof. Husemann.
Die Kantorei der Petrikirche begleitete diesen Gottesdienst.


Mittwoch, 12.09.2018
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Mittwoch, 12.09.2018
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler.


Dienstag, 11.09.2018
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 09.09.2018
Logo Ort Petrikirche 14:00 Uhr in der Petrikirche:
Vortrag von Burkhard Schmugge zum Tag des Offenen Denkmals:
„Generalreparatur und Umbau der Petrikirche 1974 bis 1986“ mit Einbeziehung von unveröffentlichten Erinnerungen von Pfarrer Gottfried Breutel.


Sonntag, 09.09.2018 (15. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Herr Müller.


Samstag, 08.09.2018
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Konzert für Orgel & Cembalo:
Auf französischen Pfaden: Jan Katzschke (Neustadt, Dresden) spielte Werke von Buxtehude, Böhm und Bach.
Eintritt 7 Euro/erm. 5 Euro, nur an der Abendkasse.


Donnerstag, 06.09.2018
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Vernissage zur Ausstellung mit Kupferstichen von Baldwin Zettl

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Nach der Begrüßung der sehr vielen Anwesenden durch Ausstellungsministerin Sabine Lohmann – ihr ausdrücklich vielen Dank für den diesmal besonders großen Aufwand bei der Gestaltung der Ausstellung – sprach Dr. Harald Marx interessant über den ausstellenden Künstler, seine Werke und auch den großen handwerklichen Aufwand beim Herstellen der Kupferstiche.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Auch andernorts waren fleißige Menschen mit wichtigem Tun beschäftigt.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Die Kupferstiche wurden genau betrachtet, ihre Aussage und manchmal mittelalterlich anmutende Gestaltung besprochen, Details entdeckt, Meinungen und Eindrücke ausgetauscht.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Die Ausstellung lädt bis zum 28.10.2018 zur Betrachtung ein.


Mittwoch, 05.09.2018
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 04.09.2018
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 02.09.2018 (14. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i. R. Gruber.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche mit Frau Matthes und Team.

Jetzt ist der Platz zu Ende. Auf dieser Seite hier sollen Berichte über Veranstaltungen und Ereignisse der letzten Tage und Wochen stehen. Im Laufe der Zeit werden diese Eintragungen auf die Seite LinkRückblickendes“ geschoben und sind dort selbstverständlich weiterhin einsehbar.

 nach oben auf dieser Seite